[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Weisenheim am Sand.

SPD- Ein starkes Team für Weisenheim am Sand :

Kandidatenliste 2014

01.12.2015: Lesen Sie neues von Rotsöckchens Ratsbrille:

Antwort auf "Offenen Brief" der FWG


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Auf unseren Internetseiten wollen wir vor allem unsere Weisenheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger über die aktuellen politischen Entwicklungen in unserer Gemeinde informieren.

Wir laden Sie ein mit uns in den Dialog zu treten über Kommentare oder Links die Auswahl "Kontakt/Mitteilungen" zu nutzen.

Susanne Fliescher,

Vorsitzende SPD Ortsverein Weisenheim am Sand

 


Die SPD  Weisenheim am Sand trauert um Helmut Schmidt (Nov. 2015).

Wir alle verneigen uns vor der historischen Lebensleistung des großen sozialdemokratischen Staatsmannes, der unsere Partei und unser Land über Jahrzehnte geprägt hat.

Lesen Sie mehr zu Helmut Schmidt unter https://www.spd.de/131184/schmidt.html

 

Gegendarstellung zum Bericht in der Rheinpfalz zum Thema Asylcontainer: Im Ludwigshain

Das im Rheinpfalzartikel vom 21.11.2015 veröffentlichete Abstimmungsergebnis aus der nichtöffentlichen Sitzung zum Punkt Asylcontainer: Im Ludwigshain: Wörtliches Zitat: „Die Ratsmitglieder hätten schließlich bei einer Enthaltung für den Ludwigshain votiert, so Süss.“ spiegelt nicht das Abstimmungsergebnis im Rat wieder.

Der zu Beginn der Sitzung gestellte Antrag der SPD den nichtöffentlichen Tagesordnungspunkt zum Thema Aufstellen der Wohncontainer im öffentlichen Teil der Ratssitzung zu behandeln wurde vom Rat abgelehnt.

 

Susanne Fliescher,

Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat

Veröffentlicht am 21.11.2015

Liebe Ratskollegen,

 

die SPD Fraktion stellt den Antrag umgehend die Anwohner in der Umgebung Riedweg zu einer Anwohnerinformation einzuladen, um die Bürger über das weitere Vorgehen zu informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Fliescher

SPD Fraktionsvorsitzende

Veröffentlicht am 21.11.2015

Bis September suchen wir nach der Kandidatin oder dem Kandidaten, der für uns 2017 ins Rennen um das Bundestagsmandat geht. Fest steht jetzt schon: an Nachwuchs fehlt es uns in der Region nicht. Denn es haben sich gleich drei jüngere BewerberInnen gefunden, die fest entschlossen sind, im kommenden Jahr das Direktmandat und damit den Sitz im Bundestag zu gewinnen.

 

Aus Speyer will der 34-jährige Stadtrat Johannes Seither für die Region in den Bundestag. Als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Speyer-Mitte und Mitglied städtischer Ausschüsse treibt er aktiv Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern zur Verbesserung des Stadtteils voran. Auf kommunaler Ebene engagiert sich der Gymnasiallehrer zudem seit vielen Jahren in Bildung, Sport und Kultur. Auch im Bund will sich Johannes Seither für Chancengleichheit und Teilhabe einsetzen, insbesondere durch die Stärkung der finanziellen Handlungsfähigkeit der Städte und Ortsgemeinden.

 

Aus Grünstadt bewirbt sich der 21-jährige Paul Barbig. Bei den Kommunalwahlen 2014 überzeugte der gebürtige Pfälzer, als er von Listenplatz 23 auf die Position 6 nach vorne gewählt wurde; seither ist er stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Grünstadter Stadtrat. Als Bundestagsabgeordneter möchte er sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, vor allem in der Arbeitsmarkt-, Renten - und Bildungspolitik.

 

Aus Niederkirchen tritt Isabel Mackensen an. Die 29-jährige Politikwissenschaftlerin ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat Deidesheim und arbeitet für die SPD Pfalz in Neustadt. Innerparteilich hat sie bereits unter anderem als Vorsitzende der Jusos Pfalz und als stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Verantwortung übernommen. „Als Bundestagsabgeordnete sehe ich mich als Anwältin für die Belange der Menschen im Wahlkreis. Es gilt das Auseinanderdriften der Gesellschaft zu verhindern und sich vor allem für Menschen einzusetzen, die sich selbst nicht ausreichend vertreten können.“

Veröffentlicht von SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim am 25.05.2016

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.