[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Weisenheim am Sand.

Glosse Rotsöckchen‘s Ratsbrille :


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


Klirrende Kälte und wenig Aktivitäten - Dezember 2014

 

Brrrrr..… es war doch etwas frisch im Ratssaal, aber nun bin ich wieder aufgetaut. Die letzte Ratssitzung hat gezeigt, dass es wohl überlegt sein muss, was man bei einer Ratssitzung anzieht. Skiunterwäsche ist künftig ein Muss, wenn man ein zartes Rotsöckchen ist und die  Sanierung der Ortsfinanzen durch Einsparung von Heizkosten nicht behindern will.

Im Januar werde ich wohl die Skiunterwäsche öfters benötigen, um den versprochenen Marathon an Ausschusssitzungen zu überstehen. Es sollen Sitzungen nachgeholt werden, die im letzten Jahr zu wichtigen Themen nicht stattfanden. Der Gemeinderat bzw. die Fachausschüsse sollen bei einigen Themen mitbestimmen dürfen, eine ganz neue Erfahrung für mich.

Der Schulträgerausschuss, der seit Sommer 2014 nicht einmal getagt hat, soll im Januar 2015 bei der Entscheidung über das Schulessen in der Grundschule beteiligt werden. D.h. Eltern dürfen auch beim Essen für ihre Kinder mitreden. Ich bin ganz aus dem Häuschen! Bürgerbeteiligung in Weisenheim – was für ein Weihnachtsgeschenk.

Beim Haupt- und Finanzausschuss erlebe ich vielleicht meine erste Sitzung seit Sommer 2014. Ich bin ganz gespannt, auf das Highlight der Gemeinderatsarbeit – hier werden die wichtigen Entscheidungen über die Finanzen beraten und Weichen für die Zukunft der Ortsgemeinde gestellt. Endlich soll Licht in die Finanzstruktur des Gemeindebauhofes kommen – 4 Jahre Anfragen der SPD-Fraktion sollen nun endlich erhört werden.

Heute Schnee und Forst, aber bald ist wieder Frühjahr. Ich träume schon von einem Schoppen Weisenheimer Wein am Weinprobierstand. Vielleicht muss ich das nächste Frühjahr keinen Schirm mehr mitnehmen und sitze unter einer schönen Überdachung. Aber was nützt der schönste Traum….. wenn keine Gespräche zu diesem Thema im Gemeinderat geführt werden.

Bei dem Gedanken an die versprochenen vielen Sitzungen im Januar habe ich mir gerade einen heißen Glühwein eingeschenkt. Aber es keimt Hoffnung auf, der Januar hat auch nur 4 Wochen…….

Euer Rotsöckchen

 

- Zum Seitenanfang.